Etagere Glasglocke Himbeere Tortelett Tarte Kuchen Küchlein rosa rosé
Backen

kleine Himbeer Torteletts

Süß und saftig

klein und rund

mit einem Haps im Mund und schon legt sich die zarte Fruchtigkeit über den Gaumen.

Himbeeren – kleine rote Früchte die aus der Gattung der Rosengewächse stammen. Wen wundert es? Rosen sind zarte Blüten die einen herrlichen Duft verströmen. So ist es auch mit der Himbeere. Eine kleine zarte Beere die nur aus kleinen Perlen besteht aber einen intensiven fruchtigen Geschmack hat.

Um dieser Frucht den richtigen Auftritt zu bieten, habe ich mich dazu entschieden sie als kleine Himbeer Torteletts zu präsentieren.

Für 6 Tortelett Förmchen mit einem Durchmesser von 6 cm benötigst du folgendes:

Teig:

  • 80 g Mehl (ich habe Dinkelvollkornmehl verwendet)
  • 1 Ei
  • 40 g Butter
  • 20 g Puderzucker
  • Prise Salz

Creme Pâtissiére:

  • 1/8 l Milch
  • 25 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 10 g Speisestärke
  • Vanille

In das Mehl eine Mulde formen und alle Zutaten dazu geben. Alles miteinander fein hacken und zu einem Teig kneten. Wenn du den Teig mit dem Handrührgerät machst, wird er weicher. Ich finde zum backen gehört es auch mit den Händen zu arbeiten -also- ran an den Teig. Wenn sich alle Zutaten miteinander verbunden haben den Teig mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank ca. 1 Stunde kalt stellen.

Während der Teig gemütlich im Kühlschrank liegt, bereite schonmal die Creme Pâtissiére vor, denn die muss vor Verwendung auch abkühlen.

Die Hälfte der Milch mit dem Eigelb, dem Zucker und der Speisestärke aufschlagen. Die Vanille kannst du zur restlichen Milch geben. Die kochst du jetzt in einem Topf auf. Sobald die Milch kocht, gibst du das Ei-Zucker-Gemisch in die kochende Milch – dabei immer gut rühren! Achtung die Masse wird fest und brennt schnell an! Wenn du das geschafft hast die Creme Pâtissiére in eine Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken und ebenfalls in den Kühlschrank stellen. Du kannst die Creme aber auch immer wieder umrühren und sie so erkalten lassen, dann wird sie geschmeidiger.

Wenn die Creme abgekühlt ist kannst du sie noch mit steif geschlagenem Eischnee oder Sahne aufmontieren. Dadurch wird sie fluffiger. Ich habe mich für das Eiweiß entschieden, denn das ist sowieso übrig.

Den Teig nun ca. 5mm dünn ausrollen und mit einem Glas ausstechen. Die Kreise kannst du nun einfach in die Tortelettförmchen geben. Bei 200°C ca. 10 Minuten blind backen.

Mürbeteig Ausstechen Kreise

Tortelett Förmchen Tarte Mürbeteig

Nun die Creme in einen Spritzbeutel geben und die Tortletts damit füllen. Die gewaschen Himbeeren auf die Creme drapieren.

Am Besten sofort verspeisen, wenn der Teig noch knusprig ist, die Creme Pâtissiére noch fluffig und die Himbeeren frisch und fruchtig. Mit dem Himbeer Tortelett lassen sich doch die letzten Sonnenstrahlen den Sommers noch versüßen.

 


Etagere Glasglocke Himbeere Tortelett Tarte Kuchen Küchlein rosa rosé

 

 

Etagere Glasglocke Himbeere Tortelett Tarte Kuchen Küchlein rosa rosé

 

 

Etagere Glasglocke Himbeere Tortelett Tarte Kuchen Küchlein rosa rosé kleine Kuchenform kleine Etagere

Etagere Glasglocke Himbeere Tortelett Tarte Kuchen Küchlein rosa rosé

TIPP: Du kannst in die Creme noch Zitronenabrieb geben, so wird sie noch etwas frischer und passt sehr gut mit den Himbeeren zusammen.

In diesem Sinne, Happs und weg!

Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort


*