Granola selbstgemacht Müsli Stoff Holzlöffel Nüsse Haferflocken Stevia Knuspermüsli
Backen

Selbstgemachtes Granola – ganz einfach!

Ja der Januar schreitet langsam aber sicher voran und ich hoffe jeder ist noch motiviert an seinen Vorsätzen dran?! Ich möchte selbst einige Kilo´s abnehmen, die sich leider durch die Einnahme von Medikamenten angesammelt haben. Da ich ins Büro ein gesundes Frühstück mitnehmen möchte das aber auch kaum Zucker enthält, habe ich mir überlegt ein eigenes Müsli zu zaubern. Auf der Suche nach Rezepten bin ich auf Granola gestoßen. Granola ist in Amerika sehr bekannt und gehört da zu einem guten Frühstück dazu. Es ist gesund und ganz einfach schnell gemacht.

Granola selbstgemacht Müsli Stoff Holzlöffel Nüsse Haferflocken Stevia Knuspermüsli

Du kannst dir dein Granola natürlich so zusammenstellen wie du möchtest. Für mein Granola habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 150 g Dinkelflocken
  • 150 g Haferflocken
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 12 g gepuffter Amaranth
  • 30 g Leinsamen
  • 20 g Chiasamen
  • 2 EL geschmolzenes Kokosöl
  • 2 EL Stevia (alternativ gehen auch Honig, Ahornsirup oder Agavendicksaft)
  • 25 g getrocknete Cranberries
  • 25 g Nüsse
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Tl Vanillemark
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiß
  • 1-2 EL Wasser

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und dann das Öl, Eiweiß und das Wasser dazugeben. Ich habe mit der Hand solange geknetet bis kleine Streusel entstanden. Wenn es noch zu trockenen ist und nicht klebt, gebe noch einen Schuss Wasser hinzu. Nun gebe alles auf das Backblech und verteile es großzügig. Alles im Ofen bei ca. 20-30 Minuten backen. Rühre nach ca. 15 Minuten alles einmal um. Fertig ist dein eigenes Granola!

Granola selbstgemacht Müsli Stoff Holzlöffel Nüsse Haferflocken Stevia Knuspermüsli Granola selbstgemacht Müsli Stoff Holzlöffel Nüsse Haferflocken Stevia Knuspermüsli

Ob mit Naturjoghurt, frischen Früchten oder mit Milch. Das schmeckt soooo lecker! Außerdem ist es gesund und du weißt was alles enthalten ist. Natürlich kannst du auch andere Zutaten verwenden. Wie wäre es mit Kokosflocken? Oder Bananenchips, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne? Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt probiere es einfach aus :).

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.